Wo kommt sexueller Missbrauch vor?



Übersicht:
Jedes 3./4. Mädchen und jeder 7./8. Junge wird sexuell missbraucht.
Sexueller Missbrauch gehört für viele zum Lebensalltag.
Grundsätzlich kann man sagen, dass sexueller Missbrauch IMMER und ÜBERALL vorkommen kann.



Jedes 3./4. Mädchen und jeder 7./8. Junge wird sexuell missbraucht. nach oben
Wissenschaftlich gesichert gilt heute jedoch durch zahlreiche Untersuchungen in Amerika und Europa:
 Jedes 3./4. Mädchen und
 Jeder 7./8. Junge
wird sexuell missbraucht. Hierunter fallen Kinder bis zum Alter von 14 Jahren , nicht selten sind schon sehr kleine Mädchen und Jungen betroffen, denn auch Säuglinge und Kleinkinder werden sexuell ausgebeutet, und Jugendliche bis 18 Jahren, sofern sie als Schutzbefohlene (Stief-, Pflege-Kinder, Schüler/innen, Patient/innen usw.) gelten.
Ein weiteres Detail sollten wir jedoch auch zur Kenntnis nehmen: Menschen mit Behinderung sind sexuellem Missbrauch doppelt so häufig ausgesetzt. Untersuchungen haben gezeigt, dass jede 2. Frau mit einer Behinderung sexuellen Missbrauch oder sexuelle Übergriffe erlebt hat.



Sexueller Missbrauch gehört für viele zum Lebensalltag. nach oben
Für viele Mädchen und Jungen gehört der sexuelle Missbrauch zum Lebensalltag. Sexueller Missbrauch kommt so häufig vor, dass man davon ausgehen kann, in jeder Kindergartengruppe, in jeder Schulklasse, in jeder Nachbarschaft oder Verwandtschaft Kinder zu finden, die missbraucht werden. Opfer sexueller Gewalt sind überwiegend Mädchen, aber auch Jungen werden sexuell missbraucht. Der sexuelle Missbrauch kann über lange Zeit andauern, besonders, wenn er in der Familie stattfindet, wobei sich meist der Grad der Gewalttätigkeit und die Intensität der sexuellen Übergriffe steigert.
Sexueller Missbrauch durch Fremde ist im Verhältnis eher selten. Wir haben oft den Eindruck, dass die meisten Fälle von sexueller Gewalt solche durch Fremde sind, weil darüber in aller Ausführlichkeit in den Zeitungen berichtet wird. In der Realität aber ist das Risiko höher, dass die Mädchen und Jungen im Verwandten- und Freundeskreis sexuell ausgebeutet werden. Man sieht es keinem Menschen an, ob er Kinder missbraucht...



Grundsätzlich kann man sagen, dass sexueller Missbrauch IMMER und ÜBERALL vorkommen kann. nach oben
Die Täter kommen aus allen sozialen Schichten, üben jeden Beruf aus; auch der Intellekt spielt keine Rolle. In den meisten Fällen nutzen die Täter die Abhängigkeit des Opfers aus, deshalb ist bekannt, dass es oft im direkten sozialen Umfeld oder in der Familie passiert.
Meist ist es der Vater, es kann aber genauso gut die Mutter, der Opa/Oma, Onkel/Tante, Cousin/ne, Bruder/Schwester, Lehrer/in, Pfarrer oder fremde Personen sein. Dazu kommt noch, dass je näher das Opfer dem Täter steht, desto intensiver ist der Missbrauch und desto länger dauert er an.

Beim Kind oder Jugendlichen entstehen starke seelische Beeinträchtigungen. Die Angst, das Gefühl der Verlassenheit, ein gestörtes Gefühl zum eigenen Körper, das zerbrochene Vertrauen, Schuld und Schamgefühle können das ganze Leben andauern.

 Sie möchten diese Seite jemand anderem empfehlen?

® All rights reserved. | Disclaimer
© Copyright 2003-2021 by www.Missbrauch-Opfer.info